Will alles richtig machen!Selbstständig!

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  tina74 vor 11 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #245

    angie
    Teilnehmer

    Bin gerade am Zertifikat Für Nagelmodelage, bin am 10.Dezember fertig!
    Fragen?
    1. Will es an Modellen üben? Wie viel verlagt man so?
    2. Will es anmelden?
    Ich will Nagelmodelage als nebenberuf? (von zuhause)
    Jemand hat mir gesagt ich müsse es nicht als Handwerk anmelden so so viel bezahlen(handwerksrolle und so!)Ich sollte es anmelden als Vertrieb&Nageldesign das würde ich nur die IHK bezahlen!
    Und wenn ein Brief von der HWK käme könnte ich wiederspruch einreichen und schreiben das ich schon an die IHK zahle!
    Stimmt das?

    Hoffe Ihr könnt mir Helfen!

    #41487

    tina
    Mitglied

    Hallo Angie,

    ich biete es auch nebenberuflich von zu Hause aus an. Also ich hatte am Anfang als Modelpreise: 15 € für Neumodellage mit Tips und 10€ zum Auffüllen. Allerdings habe ich das nicht lange so weiter gemacht. Nachdem die Kunden zufrieden waren (und ich auch) habe ich jeweils um 5€ erhöht. Diesen Preis habe ich dann 3 Monate beibehalten.
    Angemeldet habe ich mich bei der Gemeinde (als Kleingewerbe). Die IHK meldet sich dann sowieso bei Dir. Mit der Handwerkskammer habe ich nichts zu tun.
    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

    Lg Tina

    #41491

    angie
    Teilnehmer

    Vielen dank du konntest mir würklich weiter helfen habe aber trotzdem noch ein paar fragen:
    – Was hast du auf deiner Gewerbeanmeldung genau stehen?
    – Was für Kosten kommen von der IHK auf mich zu?
    – Was fallen sonst noch für Kosten?
    – Ich wollte so 25€ Neuauflage verlagen und 15€ Auffüllen und das so 1/2Jahr lang? suche aber noch einpaar gute und Günstige Gele und so!Hast du oder sonst jemand einen vorschlag?
    Also melde ich mich als Kleingewerbe an? (Nebenjob)
    Danke vorab an alle!

    #41488

    tina
    Mitglied

    Hallo Angie,

    Auf meiner Gewerbeanmeldung steht “Nagelstudio” mehr nicht. Das sagst du der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter auf der Gemeinde, die wissen dann schon was sie eintragen. Die Gewerbeanmeldung hat mich 15 € gekostet (ist aber von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich). Die IHK kostet mich im Moment nichts, da mein Umsatz zu gering ist. Sonst fallen eigentlich keine Kosten an. Außer du benötigst einen Steuerberater (bei mir macht das mein Mann). Bei deinen Preisen kommt es natürlich darauf an wo du wohnst. Ich hätte zu diesen Preisen vermutlich keine Modelle bekommen. Ich würde lieber niedriger einsteigen und dafür langsam erhöhen. Bei Gelen kann ich dir nur sagen welche ich am Anfang hatte. Ich hatte ein komplettes Starter-Set von Pretty-Nail-Shop (inkl. Lichthärtungsgerät, Gele usw.). Es war gut und günstig. Jetzt bin ich allerdings auf ein teures Gel umgestiegen. Auf der Messe in München war z.B. Pretty-Noble-Nails vertreten. Von denen habe ich einen Katalog, die liegen preislich auch sehr gut (Qualität kann ich allerdings nicht beurteilen). Ich würde an deiner Stelle ein Kleingewerbe anmelden.

    Lg Tina

    #41492

    angie
    Teilnehmer

    Beim Preis habe ich einfach weniger als die hälfte!Die meisten hier verlagen zwichen 40-65Euro für Neuauflage und 20-45E Auffüllen!
    Viele sagten mit wenn sie Nagelstudio angeben kommt die HWK weil es ja ein Handwerk ist!
    Ich soll angeben Vertrieb & Nageldesign das eben nur die IHK kommt?
    Bei uns auf dem Amt verstehen die gar nichts genau!Die Fragen eher noch mich ob das stimmt!:(

    #41479

    esther
    Teilnehmer

    Hallo,

    damit ich mir den Gewerbemüll:cool: spare habe ich Mobiles Nagelstudio+Vertrieb von Nagelprodukten und Schmuck angegeben.

    Ich habe nur Post von der IHK bekommen!

    Meine Modellpreise lagen bei 15€ egal ob Neu oder Refill//Gel+Acryl

    #41493

    angie
    Teilnehmer

    Danke!
    Mobiles will ich eigendlich nicht!
    Gewerbeanmeldung: Handel? Handwerk?
    Angemeldete Tätigkeit: Vertieb & Naildesign?
    Brauch man einen Geschäftsname wenn man nur so von zuhause auch das macht?
    Findest Ihr ich bin so teuer?
    Soll ich lieber 15€ für alles oder 12, – und 20€?
    Vorab vielen dank!

    #41480

    esther
    Teilnehmer

    @angie
    Wie ich schon sagte habe ich das Mobile wegen dem Gewerbemüll.

    Das heißt auf dich kommen noch die Kosten hinzu, ferner must du deinen Vermieter fragen, ob du das zu Hause machen darfst.

    Wenn du einen eigenen Raum hast must du ganz genau genommen sogar einen Nutzungsanderung beim Bauamt stellen…denn hier machst du ais einer Wohnung/Zimmer eine Gewerbeeinheit.

    Ich find 15€ nicht viel wobei es bei mir schon nur die Materialkosten waren die ich wieder reingeholt habe, da ich mit EZ Flow und der Gel It Serie von denen gearbeitet habe.

    #41481

    esther
    Teilnehmer

    noch mal ich, einen Geschäftsnamen brauchst du nicht unbedingt.
    Reicht doch Angies Naildesign*gg*

    #41494

    angie
    Teilnehmer

    Ich darf es machen in der Wohnung das habe ich schon abgeklertt.
    Wollte es im Ecken vom Wohnzimmer machen muss ich da etwas beachten? Habe gehört ich sollte bei der Tätigkeit als haupt Vertrieb anmelden und als neben Naildesign dann würde mich auch die Handwerkskammer nicht anschreiben? Also Vertrieb von Nagelprodukten oder Kosmetik änliche Artikeln? Angies Naildesign hört sich gut an!
    German Dream Nails wäre gut für mich als Anfänger und auch später wäre preiswert und gut denn das will ich auch meinen Kunden bieten!
    Gibt es noch ander gute und günstige? Welche?
    Danke

    #41482

    esther
    Teilnehmer

    Also..
    wie gesagt ich bin nicht von der HWK angeschrieben worden.

    Mit den Gelen ist das so eine Sache einfach ausprobieren…du findest dein Gel früher oder später…habe auch schon ziemlich viel durch ob das nun EZ Flow, TMC Gele, Eubecos(ebay)MK Naildesign ist…fand ich alle toll bis auf Lumino´r.

    Habe gehört das die L&K Gele nicht schlecht sein sollen, habe aber noch so viel Vorrat das das noch was dauern wird bis das ich diese ausprobiere.

    #41489

    tina
    Mitglied

    Hallo Angie,
    ich habe nochmal meine Gewerbeanmeldung zur Hand genommen.Unter Punkt 18 steht: Art des angemeldeten Betriebes.Da muß man eine von 4 Möglichkeiten ankreuzen entweder Industrie / Handwerk / Handel /Sonstiges. Bei mir ist Sonstiges angekreuzt.
    Und als Namen habe ich auch einfach meinen genommen. Ich heiße einfach Tina`s Nagelstudio.

    Lg Tina

    #41495

    angie
    Teilnehmer

    Hi Tina!
    Was hast du genau bei Tätigkeit stehen?
    Nagelstudio wird ja so weit ich weiß als Handwerk angesehen und wenn ich ja dann bei Tätigkeit Nageldesign angebe wäre es ja ein Handwerk!? oder?
    Na is das so komplieziert!grins!Ich finde es nur schade das man sich da nürgens richtig Informieren kann!

    #41490

    tina
    Mitglied

    Hallo Angie,

    angemeldete Tätigkeit (Punkt 15): Nagelstudio.

    Es fällt nicht in den Bereich Handwerk ( ich glaube das liegt daran, daß es kein anerkannter Ausbildungsberuf ist).
    Außerdem wichtig wie schon gesagt Sonstiges ankreuzen und nicht Handwerk.
    Gott sei Dank wußte die bei uns auf der Gemeinde was sie machen muß, sonst hätte ich vermutlich auch nicht weiter gewußt. Da es bei uns schon Nagelstudios gab bin ich überzeugt das sie es richtig gemacht hat.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen

    Viel Erfolg

    Lg Tina

    #41483

    esther
    Teilnehmer

    VG Karlsruhe: Inhaberin eines Nagelstudios ist kein Mitglied der Handwerkskammer



    Nagel-Design ist kein Handwerk

    07.11.2005

    Inhaberin eines Nagelstudios ist kein Mitglied der Handwerkskammer

    Wer ein Nagelstudio betreibt, übt kein handwerksähnliches Gewerbe aus und wird daher nicht Mitglied in der Handwerkskammer, sondern Mitglied der Industrie- und Handelskammer, entschied die 9. Kammer des Verwaltungsgerichts Karlsruhe in einem heute bekannt gegebenen Urteil. Damit gab sie der Klage einer Pforzheimer Betreiberin eines Nagelstudios statt, die sich gegen ihre Eintragung als Mitglied der Handwerkskammer wendete. Das Urteil ist nicht rechtskräftig (Az. 9 K 1555/04). Die Kammer hat die Berufung zum Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg zugelassen.

    Die beklagte Handwerkskammer Karlsruhe trug die Klägerin, die in einem Nagelstudio in Pforzheim nebenberuflich Nagelmodellage und Maniküre anbietet, im Februar 2003 in ihr Verzeichnis der Inhaber handwerksähnlicher Gewerbebetriebe ein. Die Handwerkskammer ist der Ansicht, Nagel-Design sei ein wesentliches Arbeitsgebiet der Kosmetikerin und die Tätigkeit daher ein handwerksähnliches Gewerbe. Die Klägerin, die damit nicht einverstanden war, wandte sich nach erfolglosem Widerspruchsverfahren an das Verwaltunsgericht und trug vor, Nagel-Design sei in kurzer Zeit erlernbar und daher nicht handwerksähnlich.

    Die 9. Kammer gab der Klägerin im Ergebnis Recht: Nagelmodellage und Fingernägelpflege gehörten zwar zum Arbeitsgebiet einer Kosmetikerin, deren Tätigkeit ein handwerksähnliches Gewerbe darstelle, heißt es in den Urteilsgründen. Kosmetik beziehe sich als „Kunst der Verschönerung“ allerdings typischerweise auf den gesamten Körper und diene nach landläufiger Meinung über die Körperpflege hinaus vor allem der Verschönerung des Gesichts nach dem jeweils geltenden Schönheitsideal. Ein Nagelstudio, in dem ausschließlich Fingernägel gepflegt und gestaltet werden, weiche nach seinem Erscheinungsbild von dem Prototyp eines Kosmetikstudios erheblich ab. Die Tätigkeit einer Nagel-Designerin, die tatsächlich in kürzester Zeit zu erlernen sei, gehe auf die sog. „Nail-Shops“ in den USA zurück, die sich ab den 80er Jahren auch in Europa selbstständig entwickelt hätten. Vom Betrieb eines klassischen „Schönheitssalons“ sei ein Nagelstudio daher weit entfernt.

    Verwaltungsgericht Karlsruhe, Urteil vom 09.06.2005 – 9 K 1555/04

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.