Zeit für die Selbständigkeit?

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  schnuffimaus vor 9 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #12146

    bymanu
    Teilnehmer

    Hallo Ihr Lieben!
    Ich muss leider ein bisschen ausholen, so dass Ihr meine Situation besser verstehen könnt:
    Oh Mann, ich bin ganz schön verzweifelt. Möchte meinen jetzigen Hauptjob an den Nagel hängen. Ich bearbeite mündliche Kundenreklamationen, d. h. der Kunde kommt direkt zu mir und macht ein Fass auf, obwohl er selbst Schuld ist an seiner Misere!
    Ich kann sehr gut damit umgehen, wenn sich mal jemand beschwert. Aber ich werde jeden Tag bis aufs Übelste beschimpft. Bis aufs Übeslte heißt: Bis unter die Gürtellinie! Und das hält auf Dauer kein normaler Mensch aus! – Habe schon mal mit meiner Chefin gesprochen, dass ich das auf Dauer nicht mehr aushalte, und ob ich nicht wieder ins Büro darf (kein Kundenkontakt, nur schriftliche Reklamationen werden dort bearbeitet).
    Sie sagte, dass ginge zur Zeit leider nicht. Warum auch immer…. Dann hab ich einen Antrag gestellt, mit der Bitte, meine Arbeitszeit auf 80% zu reduzieren. Das geht frühestens im Sommer 2008 und außerdem muss sie mir dann die Genehmigung für meine Nebentätigkeit (Nageldesign) entziehen. – So ein Quatsch! –

    Ja, mittlerweile bin ich so demotiviert, dass ich mir denke, ich sollte einfach das Risiko eingehen: Kündigen und ein Studio aufmachen. Hätte sogar die Möglichkeit der Stuhlmiete in einem Brautmodengeschäft.
    Ich selbst bin seit über 3 Jahren Nageldesignerin, bilde mich ständig weiter und ich weiß, was ich kann. Mein ganzes Herzblut steckt in meinem Heimstudio und auch in meinen Arbeiten. Ich bin auch zu 99% davon überzeugt, dass ich es schaffe. Es gibt zwar hier in Augsburg schon genügend Studios, aber es gibt 1. jede Menge schlechte Studios und 2. gibt’s genügend Frauen in Augsburg um 100 Studios zu füllen 😉 Bin aber eben nur zu 99% überzeugt, denn ich habe nicht so viel Stammkunden.
    Aus einem einfachen Grund: Da meine Chefin so nett war, mich in diese mündliche Reklamationsstelle zu versetzen, komme ich jeden Abend erst um 20 Uhr nach hause.

    Um zu vermeiden, dass ich noch mehr Kunden bekomme, mache ich seit 2 Jahren keine Werbung mehr, da ich sonst gar keine Zeit mehr für mich hätte. Zudem bin ich jetzt frisch verheiratet und möchte nicht mehr, dass “fremde” Kunden durch meine Wohnung stapfen (bei mir muss man durchs Wohnzimmer ins Studio). Oh Mann, was soll ich denn machen? Ich bin sowas von ratlos und habe schon unzählige schlaflose Nächte hinter mir. Mir gehts auch darum: Mein Mann verdient im Moment noch nix, da er noch im Ausland lebt und erst in ein paar Wochen zu mir kommt – ich selbst habe keinerlei Rücklagen – den Existenzgründerzuschuss gibts nur noch für Arbeitslose (laut Internet). Das ist ein ziemlich heisses Eisen…. Würde sozusagen auf volles Risiko gehn. Fällt Euch was ein? Wie gesagt, ich bin total ratlos und verzweifelt. Bin für jeden Rat dankbar! – Sorry, dass ich so viel geschrieben hab.
    LG,
    Manu.

    #216607

    martina33
    Teilnehmer

    Hi Manu,
    also ich wuerde es wagen.Habe auch schon einiges riskiert und es hat geklappt, aber hatte nichts mit nageldesign studio zu tun.
    Ich finde wenn du so unzufrieden bist wie du sagst solltest du was neues ausprobieren.Denn in ein paar jahren willst du doch nicht zurueck schauen und sagen: ach haette ich das doch damals nur gemacht.
    Ich denke man kann sich nicht verwirklichen wenn man immer nur fuer andere arbeitet.

    Ich selber habe schon zweimal neu angefangen und bereue nichts.
    Bin vor 7 jahren mit meinem mann und unseren 2 kids nach england gezogen (mit keinerlei ruecklagen&und fast keine englisch kenntnisse) und wir haben uns da nach 2 jahren selbststaendig gemacht und es hat total gut geklappt.Jetzt sind wir nach portugal gezogen und versuchen es hier auch wieder.
    Ich war am anfang auch nicht so begeistert aber habe es gewagt und habe es nie bereut.

    Konnte dir leider keinen tip geben aber ich hoffe das es dir ein wenig hilft auch mal was zu wagen.

    LG,
    Martina

    #216605

    bymanu
    Teilnehmer

    So, bin nun seit 3 Wochen in einem Kosmetikstudio mit drin. Arbeite aber hauptberuflich immer noch 100%. Wenn ich Glück habe, dann bekomm ich ab Januar 2009 meine Reduzierung auf 50%, oder aber, wenn das Studio weiterhin so gut läuft, dann werd ich definitiv kündigen! Bin ja im Moment jeden Abend erst ab 19 Uhr im Studio (nach Terminvereinbarung), und am Samstag den ganzen Tag. Das schlaucht ganz schön auf Dauer…
    Aber, wer nicht wagt der nicht gewinnt 😉

    LG,
    Manu.

    #216606

    sweetbody
    Mitglied

    Siehste….wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

    Manchmal muss man halt den steinigeren Weg gehen!;-)
    Herzlichen Glückwunsch und mach weiter!

    Liebe Grüße

    #216608

    schnuffimaus
    Mitglied

    Hallo Manu,

    ich würde gerne wissen, wo Du Dein Studio hast. Hab in anderen Beiträgen gelesen, dass Du auch Schulungen gibst. Würde mich dafür interessieren, da ich jetzt angefangen habe, meine Nägel selber zu machen. Ich bräuchte ein bisschen Hilfe, und das man mir erklärt, wie man das richtig macht, ich hoffe mit der Zeit und mit viel Übung das ich es auch mal lerne, und das meine Nägel schön aussehen!

    Viele Grüße!

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.