Zh.studio oder Öffendliches Studio

Dieses Thema enthält 11 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  maisha vor 10 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #8432

    tamila
    Mitglied

    hallo mädels,

    hab schon viel gesucht und gelesen bin aber noch nich viel weiter deshalb meine frage an euch.

    was ist besser ein studio zuhause oder eins in der stadt?

    ich nagele schon eine weile zu hause in meinem studio, mache bislang noch keine webung, durch mundpropaganda hat es sich auch so rumgrsprochen habe auch gut zu tun, meine kundinnen sind sehr zufrieden mit mir.

    eigendlich find ich es so wie es ist auch gut.

    nun habe ich die möglichkeit ich in einem fittnesstudio einzumieten.
    ok es reitzt mich schon sehr aber ich bin mir noch nicht sicher.

    ich habe so das gefühl das mann hier im forum mit einem homestudio eher belächelt wird und das ein öffentliches studio das maß aller dinge ist.

    ist das auch vorort in meiner stadt so frage ich mich und wie ist es bei euch so?

    so mädels was habt ihr für eine meinung dazu, hoffe ich bekomme viele antorten zu dem thema.

    lg tamila

    #159220

    jole2
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich habe bis jetzt ein Homestudio. Aber meiner Meinung nach gefällt es den Leuten in einem richtigen Studio besser. Es sieht einfach professioneller aus als zu Hause. Ich ziehe auch mit meinem Homestudio in einen richtigen Laden um. (Sobald der Laden frei ist). Aber jeder muß das für sich selber wissen. Ist halt nur meine Meinung.
    LG
    Martina

    #159218

    jessiie26
    Teilnehmer

    Guten Morgen,

    ich denke es gibt Vor und Nachteile,

    ich machs auch von zuhause aus, bin zufrieden und die Kunden fühlen sich auch wohl…
    Die meisten die ich habe, sind froh, nicht in nem Schaufenster sitzen zu müssen oder sich jedesmal extra stylen zu müssen, weil sie quer durch die Stadt laufen müssen…

    Klar, die in der Stadt haben viel mehr Laufkundschaft und ich könnt mir gut vorstellen, dass ich das doppelte an Kundschaft hätte, wenn ich ein richtiges Studio hätte…

    Hab auch nurn paar Flyer verteilt und der Rest ist durchn Mund gekommen…

    Was ich allerdings super finde an zuhause, hat man mal Freiraum zwischen Terminen, kann man sich dem Haushalt und den Kids widmen, man ist trotzdem erreichbar und spart dadurch viel Zeit…

    Ich denke, solange ich kleine Kinder zuhause habe, bleib ich daheim…
    (Anders wäre es, wenn es Kindergärten geben würde, die ganztags und durchgehend auf haben, ist hier echt ne Lücke)

    LG Jessi

    #159222

    tamila
    Mitglied

    hallo jessi,

    da siste das meine ich ist den ein homestudio kein richtiges studio?

    #159219

    jessiie26
    Teilnehmer

    Also ich bin genauso ausgestattet wie ein richtiges Studio auch, hab nen extra Raum, es gibt Getränke, Toilette usw…

    Klar, es ist schon ein richtiges Studio aber das ist sicher wieder Ansichtssache…

    Und hatte genug Leute da, die bei uns in der Stadt zum nageln waren —-> Studio in der Stadt, heisst nicht gleich: gute Nägel….

    LG Jessi

    #159225

    maisha
    Teilnehmer

    Hi Tamila. ..

    … mmh, “ist den ein Homestudio kein richtiges Studio? “. .. gute Frage, es kommt auch sehr stark darauf an, wie Dein ( oder allgemein das ) Homestudio aussieht.

    Ich denke, wenn man an Nagelstudio denkt, denkt man schon zuerst an einen Ladenraum, der öffentlich liegt und ich persönlich bin auch so ein Typ, dass ich mir die Dinge gern vorher mal anschaue. Mal ins Schaufenster gucken kann und sowas in der Richtung. Aber ich bin trotzdem Eine, die ( wenn alles glatt läuft mit neuer Schulung ect. ) erstmal von zu Hause aus nagelt in einem abgetrennten Bereich im Wohnzimmer. Und warum? Ich bin alleinerziehend, mein Zwerg ist 6, geht auf eine Förderschule ( leider keine verlässliche Q_Q ) und da haben erstmal andere Dinge vorrang egal wie gern ich auch nageln würde.

    Ein “richtiges” Studio ( Ladenraum ) hat in Kundenaugen mehr Professionalität und ich hab auch die Erfahrung gemacht wenn ich sage “ich mache das von zu Hause aus”, dass dann schon so ein komsicher Gesichtsausdruck bei den Leuten kommt. Klar, kann man den auch entkräften mit den eigenen Fähigkeiten, aber er ist erstmal da. Es gibt halt sehr viele Damen, die im Homestudio nageln für paar Euro und sich eben “vernageln” und mit diesem Image kämpfen dann die, die “es” können und sich evtl. etwas aufbauen wollen, ist leider so und das Bild wird auch noch eine Weile so bleiben – befürchte ich-.

    Wenn ich die zeitliche & finanzielle Möglichkeit hätte, würde ich mir langfristig (!) auch eine “öffentliche” Möglichkeit, wie z.B. in einem Fitnesstudio, suchen, da ich es auch angenehem finde zur “Arbeit zu gehen” und diese nicht unbedingt immer in meinem Wohnzimmer zu haben XD. Und da ich wohl erstmal keine Haus ect. haben werde^^, wird es irgendwann so laufen.

    Was reizt Dich den am Fitnessstudio bzw. machst Du es hauptberuflich oder nebenbei? Gab es dort schon eine Nageltante bzw. besteht dort Kundeninteresse? Was würde es den kosten?

    LG

    Daniela

    #159224

    teti1
    Teilnehmer

    Für den Kunden zählt doch eigentlich nur die bequeme Erreichbarkeit und das Resultat. Was nützt mir ein schickes, teures Studio, wenn die Arbeit dort zu wünschen übrig läßt 😉

    Trotzdem denke ich auch, daß man als Kunde bei einem Studio automatisch Professionalität voraussetzt, während man das “Nageln” zuhause eher mit privat und/oder nebenher verbindet.
    Hier kommt es dann eben darauf an eine professionelle Abgrenzung (Extra-Arbeitsplatz und Arbeitskleidung und die Familie muß “draußen” bleiben) zu schaffen, um den Kunden vom Gegenteil zu überzeugen. Zumindest wäre das meine Vorstellung 😎

    #159217

    houston
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,

    also ich mach es ja nur nebenbei, und da reicht mein abgetrennter Bereich völlig.

    Würde ich es vollberuflich machen, würde ich mir sicher ein Studio suchen, wo ich täglich hingehe, also sprich mein eigenes Studio aufmachen….Hätte da auch schon ein konkretes Konzept im Kopf….

    Aber ich denke halt auch….man muss mit einem Studio einfach dran denken, das man dann halt seine Preise ganz neu kalkulieren muss.

    Tja, ich denke es hat halt seine Vor und Nachteile.

    Grüsse, Angie

    #159223

    tamila
    Mitglied

    hallo maisha,

    puhhhh, also über den preis sind wir uns noch nicht einig, da gab es vorher noch keine nagelsusi drin, aber ich habe hier im ort 3 öffendliche und mind. 5 home “koleginnen”

    tja und was ich mir erhoffe?
    ich habe mir vorgenommen!

    ich will hier im ort die beste “weden” und da ist es besser öffentlich weil
    es hat sich halt auch irgend wie bei mir festgesetzt das ein home studio nicht so proff. wirkt, aber so im hinter köpfechen find ich es nich richtig. bin genauso ausgestattet wie ein “richtiges”

    lg

    #159226

    maisha
    Teilnehmer

    Hi Tamila. ..

    …. also Deinen Vorsatz finde ich schonmal super :-)!

    Ich gehe dann mal davon aus, dass Du es hauptberuflich machen möchtest und da finde ich den Schritt in die Öffentlichkeit wirklich besser, wie Houston das ja auch geschrieben hat. Und wenn Du schon alles hast außer das Studio, ist doch klasse XD!

    Wie gross ist den Euer und vorallem wie bekannt das Fitnessstudio, wieviel Monatskunden ect pp. .. vorallem wieviel Platz bekommst du, son Eckchen oder mehr? ^^

    Greetz

    Daniela

    #159221

    naily1
    Teilnehmer
    Ich hatte ein Homestudio und möchte in nächster Zukunft mit einem “öffentlichen” Laden starten.

    Für mich überwiegen die Vorteile:

    Man kann die Auslage als Werbung nutzen, potenzielle Kunden können vorab gucken, man ist immer präsent. Ich habe die Erfahrung gemacht daß der Großteil der Kunden (je nach Zielgruppe) lieber in ein öffentliches Studio geht wo man weiß was einen erwartet.

    Außerdem streßte mich im Homestudio, dass ich immer darauf achten mußte, dass alles sauber und ordentlich (Garten, Einfahrt, Vorhaus, usw.) ist. Die Kinder “mußten” leise sein, und einige Kunden standen oft (auch am WE :blink:) unangemeldet vor der Türe. Die Abgrenzung – Privat und Geschäftlich fand ich eher sehr schwierig.

    #159216

    susy
    Mitglied

    Also ich keine beide Seiten.
    arbeite seit ca.8 Jahren in einem öffentlichem Studio und seit ca 1 1/2 Jahren habe ich noch ein sogenanntes Homestudio.Ich muß sagen das ich das mit dem Homestudio viel angenehmer finde und meine Mädels ebenso man steht einfach nicht so unter Zeitdruck.Im Laden ist das immer wahnsinnig stressig, Laufkundschaft, Piercing und Tattoo und andauernd geht das Telefon.Habe auch meine Öffnungszeiten so das auch keiner unangemeldet vor der Türe steht.Ist eigendlich wie im Laden außer das ich meine Termine nicht so knapp lege und keine Laufkundschaft habe.Ich bin damit bis jetzt sehr zufrieden.

    Lg
    SUSY

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.