zu viel Druck beim Abfeilen? Deshalb Liftings?

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  christina201010 vor 6 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #33324

    christina201010
    Teilnehmer

    Hi,

    hab bitte wieder mal eine Frage an Euch……

    Kann es sein, wenn man beim abfeilen der alten Modellage zu viel Druck auf den Nagel ausübt (aber NN nicht befeilt!), dass das schlecht ist und neue Modellage nicht so gut hält?

    Wie feilt ihr? Eher sanfter und schneller drüber, oder mit mehr Druck und gröber?

    Fräse des gröbste runter, dann mit 100er oder 150er noch fein arbeit + noch leicht Buffern.

    Danke!
    LG. Christina

    #505069

    diandra39
    Teilnehmer

    Du kannst Liftings produzieren, wenn Du mit zu viel Druck feilst. Musst Du nie machen, jedenfalls nicht mit der Handfeile.
    Mit dem Fräser musst _Du schon ein bißchen Druck ausüben, aber so was kann man schlecht erklären, das lernt man in einer vernünftigen Fräserschulung.
    Mit der Handfeile sanft und schnell drüber. Vorhandene Liftings am besten mit dem Fräser entfernen.

    Lg Gabi

    #505071

    christina201010
    Teilnehmer

    ok. danke.

    hab noch eine Frage, ist die 100er Feile zu grob für das Feilen von frischem Acryl? Sollte ich lieber nur 150er nehmen?
    Mir kommt irrgendwie vor, des ist zu grob und ich feil mir meine Modellage am Rand damit kapput, kann des sein?

    #505070

    lexilein
    Teilnehmer

    Frisches Acryl ist ja bei weitem nicht so hart wie “altes” Modellagematerial…das hat also auch nicht die supermegastabile Bindung mit dem Naturnagel. Wenn es dir Probleme bereitet weniger zu drücken versuche immer in Richtung Modellagerand zu feilen – also nicht hin und her. So kann sich die Feile nicht an einem kleinsten Lifting festhalten und es größer ziehen…hm…ich hoffe du verstehst was ich meine.

    #505067

    wildbastet
    Teilnehmer

    @christina201010 909557 wrote:

    Hi,

    hab bitte wieder mal eine Frage an Euch……

    Kann es sein, wenn man beim abfeilen der alten Modellage zu viel Druck auf den Nagel ausübt (aber NN nicht befeilt!), dass das schlecht ist und neue Modellage nicht so gut hält?

    Wie feilt ihr? Eher sanfter und schneller drüber, oder mit mehr Druck und gröber?

    Fräse des gröbste runter, dann mit 100er oder 150er noch fein arbeit + noch leicht Buffern.

    Danke!
    LG. Christina

    Moment. Verstehe ich das richtig? :blink: Du meinst, ob es sein könnte dass DAS NEUE Material liftet wenn du DAS ALTE mit viel Druck befeilst? Falls ich die Frage richtig verstanden habe: nein, das Befeilen der alten Modellage hat keine Auswirkung auf die Haftung der Neuen. Zumindest dann nicht, wenn du den NN nicht dünn-feilst. Egal wie du das alte Mateial entfernst – es ist weg und fertig. (Dass keine Liftings verbleiben setze ich mal voraus). Wie bzw WAS soll sich denn auf das frische Material auswirken?

    Oder ich verstehe die Frage nicht – dan hab’ ich nix gesagt.

    #505072

    christina201010
    Teilnehmer

    Hi Wildbastet, hab die Frage scho so gemeint, jetzt wost das sagst, kommts ma aber auch komisch vor….ggrrrr*

    Glaub i weiß scho was i falsch mach, feile des neue “frische” Acryl zu grob, mit 100er, glaub i muss lieber die 150er nehmen und nur in eine Richtung feilen…….oder?

    So viele Fragen als Anfänger….pppuuhhh….grrrr*

    DANKE an euch Alle!

    #505066

    hexe1411
    Teilnehmer

    Für frisch modelliertes Acryl nehme ich nur eine 180er Feile. Ich hab mir angewöhnt, erst eine Hand fertig zu modellieren, dann die andere, die erste kann in der Zwischenzeit gut aushärten. Das klappt bei mir am besten.

    #505068

    wildbastet
    Teilnehmer

    Aaaaach soooo…. Ich befeile die Oberfläche mit 100 und anschließend mit 180, dann mit Buffer. Die Ränder zum NN jedoch NUR mit 180 und dann Buffer. Wenn sich das Material sofort liftet – egal welche Körnung du nimmst – kann es sein, dass zu “nass” gearbeitet wurde.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.