Allergien

Allergien

Nailart und Modellageprodukte unterliegen, wie auch alle anderen Kosmetikprodukte, den Richtlinien der Kosmetikverordnung. Damit sich die Verträglichkeit der Fabrikate von vornherein abwägen lässt, sollten die Inhaltsstoffe auf der Verpackung ersichtlich sein. Seit 1998 besteht eine in ganz Europa einheitliche Deklarationspflicht. Das heißt, dass sämtliche Inhaltsstoffe auf der Packung angegeben sein müssen. Befindet sich unter den Inhaltsstoffen eine Substanz, deren Unverträglichkeit bekannt ist, wird dringend von einer Anwendung abgeraten. Diese sollte stets mit äußerster Sorgfalt vorgenommen werden und immer unter der Beachtung der Verträglichkeit.

Nach Möglichkeit werden immer nur medizinische Kleber verwendet. Sämtliche Erzeugnisse, darunter die verschiedenen Gele, müssen säurearm sein, damit die Haut bei einem Kontakt nicht gereizt wird. Die vielen verschiedenen Arten der immer häufiger auftretenden Dermatitis gehen in aller Regel auf eine Kontaktallergie zurück. Oft klagen Menschen nach der Benutzung kosmetischer Produkte oder der Anwendung von Nagelprodukten über allergische Reaktionen. Hilfreich ist ein Allergiepass, der die individuell getesteten Stoffe aufweist. Selbst geschulte Kosmetikerinnen können nicht über sämtliche Inhaltsstoffe, die in der Lage sind eine Allergie auszulösen, ausreichend Kenntnis besitzen.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)