Formaldehyd

Formaldehyd

Gehört zu der chemischen Stoffgruppe der Aldehyde. Formaldehyd ist einer der wichtigsten organischen Grundstoffe in der chemischen Industrie und ist Ausgangsstoff für zahlreiche chemische Verbindungen. Es handelt sich um ein giftiges, farbloses, aber brennbares Gas, welches sich durch einen säuerlich stechenden und durchdringenden Geruch auszeichnet. Es ist löslich in Wasser und in Alkohol. Formaldehyd ist in vielen Produkten des täglichen Lebens enthalten. In der Nagelkosmetik findet es sich vor allem in Nagelhärtern wieder. Formaldehyd steht in dem Verdacht krebserregend zu sein, gilt in geringer Dosierung jedoch als unbedenklich. Als natürliches Produkt entsteht es als Zwischenprodukt beim Zellstoffwechsel. Der Mensch produziert etwa 50 Gramm pro Tag, die er sogleich wieder in seinem Stoffwechsel umwandelt. Die Bezeichnung Formaldehyd ist von dem lateinischen Wort Formica (Ameise) abgeleitet. Methanal, der chemisch korrekte Name für Formaldehyd, ist ein zur Ameisensäure gehörendes Aldehyd.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)