Hygienemaßnahmen

Hygienemaßnahmen

Bestimmte Hygienemaßnahmen müssen im Arbeitsalltag eingehalten werden, um die Übertragung von krankheitsgefährdenden Keimen und Viren zu verhindern.

Zum Standard gehört die Desinfektion der Hände. Diese sollte sowohl vor, als auch nach jeder Behandlung vorgenommen werden. Des Weiteren sollten auch die Handflächen der Kundin mit Desinfektionsmitteln behandelt werden. Bei bestimmten Behandlungen empfiehlt sich auch das Tragen von Einmalhandschuhen, die der Fachhandel bereithält. Vor und nach jeder Servicetätigkeit sind die benutzten Metallinstrumente wie Feilen, Propusher, Nailsonden und Zangen zu desinfizieren. Sind die verschiedenen Werkzeuge mit Staub belegt, werden sie vor der Desinfektion gereinigt, damit das Desinfektionsmittel auch die gesamte Oberfläche der Instrumente benetzt.

Ebenso werden Fräseraufsätze, die der rotierenden Feilarbeit mit dem elektrischen Fräser dienen, Manikürstäbchen aus Kunststoff, Rosenholzstäbchen und die diversen Pinsel aus Natur- oder Kunstborsten desinfiziert.

Werden von der Kundin Froteetücher als Unterlage oder Armstütze benutzt, sind diese nach jedem Gebrauch zu wechseln. Die großen Flächen der Behandlungstische und die Fußböden werden mindestens einmal am Tag desinfiziert. Kleinere Arbeitsflächen wie die am Lichthärtungsgerät, werden zusätzlich nach jeder Behandlung desinfiziert. Auch Telefonhörer, Türklinken, Lampen, Schalter und Stühle sollten mit in die Reinigung einbezogen werden.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)