Lifting

Lifting

Wurde auf dem Naturnagel nicht fettfrei gearbeitet und ist die Modellage unter Umständen noch mit der Nagelhaut in Berührung gekommen, kann es passieren, dass sich die aufgebrachte Nagelmodellage an den Seiten abhebt. Ein solches Lifting kann allerdings auch durch ein Überstrapazieren der Nägel verursacht sein. Bevor solche Nägel neu aufgefüllt oder repariert werden, muss das beschädigte Material zunächst sorgfältig gelöst werden. Die bestehende Modellage wird mit einem Auflösungsmittel entfernt und lose Reste mit einer Nagelfeile abgenommen. Gelnägel lassen sich nicht mit chemischen Mitteln auflösen, sie müssen sorgfältig abgefeilt werden.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die erste Nagelmodellage in der Regel nicht so haltbar ist wie die späteren Auffüllungen. Es macht daher Sinn in der Anfangsphase noch alle 14 Tage aufzufüllen.

Entsteht ein Lifting, ist dieses in der Regel auf eine fehlerhafte Modellage oder auf eine schlechte Vorbereitung des Naturnagels zurückzuführen. Vor dem Studiotermin sollten die Nägel weder mit Fett noch mit Feuchtigkeit in Berührung kommen. Auch auf Handcreme oder rückfettenden Nagellackentferner sollte kurzfristig verzichtet werden. Wird in der Vorbereitungsphase der Naturnagel mit dem Schleifblock mattiert, sollte nicht zuviel von ihm entfernt werden, da die Haltbarkeit der Modellage erst durch die Verbindung mit der obersten Hornschicht des Nagels erreicht wird. Ist von dieser nicht mehr viel übrig, ist auch die Haftung gefährdet. Haftungsprobleme können auch bei starken Rauchern entstehen. Durch das konsumierte Nikotin haben die natürlichen Nägel eine andere, für die Modellage ungünstige Zusammensetzung.

Tips dürfen auf keinen Fall auf der Nagelhaut kleben und nicht mit Cleaner bearbeitet werden. Hebt sich der Tip bereits nach kurzer Zeit ab, war der Fingernagel unter Umständen nicht gänzlich frei von Fett. Mituntern entstehen auch Blasen im Kleber, die den Tip nicht einwandfrei haften lassen.

Löst sich der Kunstnagel am Rand, ist entweder auf die Nagelhaut gearbeitet worden, die Nägel wurden nicht ausreichend anmattiert oder die Acrylschicht wurde am Rand zu vulominös gearbeitet. Dicke Ränder können die Bewegung des Naturnagels nicht mitmachen und lösen sich.

Wurde mit Fiberglas gearbeitet, ist das Material unter Umstände nicht blasenfrei verklebt worden oder es wurde nicht genügend Resin verwendet.

Ist der Tip zu stark gewölbt oder auch zu flach, kann dies zu Spannungen führen und ebenfalls ein Lifting verursachen. Daher den Tip immer nach der Form des Naturnagels auswählen. Die Produktwahl richtet sich immer nach den Eigenschaften der Naturnägel. Sind diese sehr dünn, sollte das Material eher flexibel sein. Starkes Material, wie das harte UV-Gel oder Acryl, sind für solche Nägel nicht geeignet. Sind die Nägel selbst sehr hart, muss auch das zur Modellage verwendete Material eine gewisse Stärke haben. Flexible UV-Gele sind hier ungeeignet.

Es sollten keine Produkte verschiedener Marken untereinander gemischt werden. Ebenfalls ist darauf zu achten, dass das Haltbarkeitsdatum nicht überschritten ist und die Produkte nicht verunreinigt sind. Besonders der Kleber hat nur eine geringe Haltbarkeit und reagiert empfindlich gegenüber hohen Raumtemperaturen.

Damit der Primer die Nägel nicht durchfeuchtet, sollte er nur sparsam aufgetragen werden. Die verwendeten Feilen müssen eine gute Körnung aufweisen. Sind sie stumpf oder abgenutzt, werden sie nicht mehr verwendet. Wurde der Pinsel erst kürzlich mit Aceton gereinigt, darf er nicht zur Modellage benutzt werden. Die aufgetragene Haftschicht sollte nur dünn sein, aber zügig gearbeitet und immer ausreichend ausgehärtet werden.

Ein weiterer Grund für das Lösen der Modellage vom Naturnagel kann das Fehlen des Haftvermittlers im Produkt sein. Ist die zusätzliche Anwendung von Haftvermittler vorgeschrieben, sollte dem nachgekommen werden, da der Haftvermittler erst die Verbindung des Naturnagels mit der Modellage ermöglicht.

Die Versiegelung der Nagelspitze darf nicht wieder weggefeilt werden. Daher sollten die Nägel auch nicht von den Kunden selbst gekürzt oder ihre Form verändert werden, um die Versiegelung nicht zu beschädigen.

Hormonumstellungen, Medikamente oder auch Stress können eine Änderung der Nagelzusammensetzung verursachen. Meist ist diese vorübergehend, führt aber unter Umständen zu einem Nagellifting. Auch Pilzinfektionen oder Allergien können die Ursache für das Ablösen der Modellage sein.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)