Staubabsaugung

Staubabsaugung

Durch das mechanische Bearbeiten von modellierten Nägeln entsteht Feinstaub, der nicht nur ein hygienisches Problem, sondern auch eine außerordentliche Beeinträchtigung für die Gesundheit darstellt. Besonders in Mitleidenschaft gezogen werden neben der Haut auch die Atemwege. Die feinen Staubpartikel werden tief eingeatmet und können die Lunge dauerhaft schädigen. Auch asthmatische Beschwerden oder chronische Allergien können die Folge sein. Ein Mundschutz ist kein Ersatz für eine ordnungsgemäße Staubabsaugung. Die Kleinstpartikel setzen sich auf Haut, Kleidung und Arbeitsflächen ab und werden durch Berührung aufgewirbelt.

Die effektivste Absaugung gewährleisten industrielle Radialventilatoren. Diese werden Platz sparend unter dem Arbeitstisch angebracht und der Feinstaub kann so direkt in den Filter geleitet werden.

Nicht zu empfehlen sind Axialventilatoren, da diese durch das Zurückblasen den Staub wieder verwirbeln. Die in die Handauflagen eingebauten Absaugungen sind für den professionellen Einsatz in der Regel zu schwach. Geachtet werden sollte immer auf eine hohe Qualität der Geräte, die keine durchlässigen Filter und Filterbeutel haben sollten. Um die Lärmbelästigung möglichst gering zu halten, muss die Absauganlage geräuscharm arbeiten.

Bei den Filtern wird zwischen Grobfiltern und solchen aus Baumwollvlies differenziert. Besonders leistungsfähig sind Filter nach DIN EN779, die auch mit Aktiv-Kohle ausgestattet sein können, die entstehende Gerüche mindert. Werden die Filter täglich gereinigt und abgesaugt, haben diese eine Lebenserwartung von gut einem halben Jahr.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)