Studioeinrichtung

Studioeinrichtung

Bei der Innenausstattung eines Nagelstudios sollte neben der Ästhetik die Funktionalität die größte Rolle spielen. Einige Grundkomponenten sind zu beachten und in den Geschäftsbetrieb aufzunehmen, wobei die erste die geeigneten Räumlichkeiten umfasst. Soll das Studio innerhalb des Wohnraumes eingerichtet werden, ist neben dem Vermieter unter Umständen auch das Bauamt zu informieren. Als Gewerberaum sollte möglichst ein Ladengeschäft mit großem Fenster gewählt werden, da dieses schon für sich eine Werbe- und Informationsfläche darstellt. Sollen Umbauarbeiten vorgenommen werden, die den vorhandenen Räumlichkeiten eine andere Aufteilung geben, ist die schriftliche Genehmigung des Eigentümers einzuholen. Ausreichend Stellflächen und Lagerraum sollten vorhanden sein.

Eine wichtige Komponente der Arbeitsplatzeinrichtung ist die Sicherheit. Arbeitsstätten müssen so betrieben werden, dass die Gesundheit nicht gefährdet ist. Geregelt sind die jeweiligen Vorgaben in der Arbeitsstättenverordnung. Weitere Beachtung sollte die Hygieneverordnung des Landes finden.

Die Räumlichkeiten müssen so dimensioniert sein, dass ein effektives Arbeiten möglich ist. Jedem Arbeitsbereich sollten als Minimum acht Quadratmeter zur Verfügung stehen. Besser als die hochwertigste Neonleuchte ist das Tageslicht. Zudem müssen die Räume gut zu belüften sein.

Boden, Arbeitsflächen und Ablagen müssen glatt sein, damit sie schnell gereinigt und desinfiziert werden können. Handwaschbecken und Desinfektionsmittel, Kundentoilette und ein feuerfester Abfallbehälter an den Arbeitstischen sind weitere Vorgaben.

Der Arbeitstisch muss in seiner Höhe ein bequemes Sitzen und Arbeiten ermöglichen. Er sollte nicht weniger als 100 cm breit und gut 50 cm tief sein. Um Staub und schädlichen Keimen vorzubeugen, muss die Oberfläche glatt, gut zu desinfizieren, kratzfest und resistent gegen Chemikalien sein. Große Stellflächen sorgen für Ordnung und können zusätzlich zur Präsentation genutzt werden.

Eine Staubabsaugung ist unter Umständen nachträglich in der Tischplatte anzubringen. Zu den ständig in Gebrauch befindlichen Geräten gehören die Handauflage, das Lichthärtungsgerät und eine Arbeitsleuchte, die in der Höhe verstellbar ist. In Schubladen und Containern werden Materialien aufbewahrt, die seltener in Gebrauch sind.

Der Arbeitsstuhl muss bequem und stabil sein. Um das Arbeiten in verschiedenen Positionen zu ermöglichen, muss er in der Höhe verstellbar sein. Der Rücken muss so abgestützt sein, dass auch nach längerer Tätigkeit keine schmerzhaften Beschwerden auftreten und ein entspanntes Arbeiten gewährleistet ist. Wie beim Arbeitstisch sollte auch die Oberfläche des Stuhles glatt sein, um sie reinigen und desinfizieren zu können. Ebenso bequem wie der Arbeitsstuhl sollte auch der Kundenstuhl gewählt werden. Die Sitzhaltung muss während der Behandlungsdauer möglichst bequem sein.

Sind die Geschäftsräume groß genug, kann ein Empfangsbereich mit Tresen und einer gemütlich eingerichteten Wartezone geschaffen werden. Am Empfangstresen werden die Termine entgegengenommen und die Kassentätigkeit erledigt. Büromaterial und Planer sind entsprechend unterzubringen. Verkaufsware wird in zu der übrigen Einrichtung passenden Regalen oder Vitrinen präsentiert. Zur weiteren Ausstattung gehören verstellbare Raumteiler und eine Garderobe.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)