Tip

Tip

Als Tip wird eine Nagelspitze aus Kunststoff bezeichnet, die mit Hilfe eines Klebers auf die Spitze des natürlichen Nagels aufgeklebt wird. Immer öfter wird die Nagelverlängerung mit einem Tip der früher üblichen Schablonentechnik vorgezogen.

Tips gibt es vorgefertigt in den verschiedensten Formen und Größen. Der Fachhandel hält sie von ganz flach bis zu sehr stark gebogen bereit. Der aufzuklebende Tip muss mit der Form des natürlich gewachsenen Nagels genau übereinstimmen.

Damit das Tragen des künstlichen Tips möglichst angenehm ist, sollte dieser mit größter Sorgfalt ausgesucht werden. Der Naturnagel muss mit einer Feile zunächst so in Form gebracht werden, dass der Tip mit der Einkerbung auf der Unterseite genau mit diesem übereinstimmt. Der Kleber, der entweder unter den Tip oder auf den Naturnagel aufgetragen wird, sollte vor dem Aneinanderfügen vollkommen frei sein von etwaigen Blasen oder Spannungen.

Damit der Tip möglichst natürlich wirkt, wird er gefeilt bis er besonders an seinem Übergang zum Naturnagel eine gewisse Durchsichtigkeit erhält. Der Naturnagel darf dabei nicht mitgefeilt und der Tip nicht zu dünn gefeilt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass der Nagel abbricht. Werden Tips verwendet, die bereits im Stil der French Maniküre vorgefertigt sind, müssen diese im Gegensatz zu den konventionellen Tips in regelmäßigen Abständen von vier bis sechs Wochen erneuert werden.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)