Wärmeentwicklung

Wärmeentwicklung

Modellagegele härten unter der Einwirkung von UV-Strahlen im Lichthärtungsgerät aus. Das Licht veranlasst die einzelnen Moleküle des Gels, die Monomere, sich in langkettigen Verbindungen (Polymere) zusammenzufinden. Durch diesen chemischen Prozess werden sie fest und das Gel bekommt seine Härte. Während dieser Phase entsteht Wärmeenergie, die auf dem Nagel mehr oder weniger spürbar ist, je nachdem mit welcher Geschwindigkeit die Monomere reagieren. Abhängig ist die Geschwindigkeit der Reaktion von dem Anteil der Initiatoren, die sich in dem Reaktionsgemisch befinden. Bilden sich viele Polymerketten, wird während des Aushärtungsprozesses auch viel Wärmeenergie freigesetzt. Ist die Wärmeentwicklung so stark, dass sie unangenehm ist, besteht die Gefahr einer Überhitzung des Naturnagels. Dann muss unter Umständen der Aushärtungsprozess in Abständen für einige Sekunden abgebrochen werden.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)