Reinigung und Desinfektion im Nagelstudio

Reinigung und Desinfektion im Nagelstudio

Reinigung und Desinfektion im Nagelstudio

Desinfektion – Wichtig Maßnahme zum hygienischen Arbeiten im Nagelstudio

Hygienemaßnahmen vermeiden eine Übertragung von Krankheitserregern von einer Person auf die andere. Da im professionellen Nagelstudio die Nageldesignerin mit vielen verschiedenen Menschen in direkten Hautkontakt tritt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Krankheitsübertragung kommen kann, erhöht. Besonders wichtig ist die Desinfektion, wenn Blut oder andere Körperflüssigkeiten mit ins Spiel kommen.

Ein häufiges Problem ist zum Beispiel der Übersprung von Pilzsporen, die sich an den Händen oder im Bereich der Fingernägel einnisten können. Durch einfache Reinigung können diese Sporen nicht abgetötet werden. Sicherheit bietet hier die regelmäßige und gründliche Desinfektion, die sich sowohl auf die Hautpartien der Kundinnen als auch auf die verwendeten Arbeitsgeräte beziehen sollte. Die Nageldesignerin selbst sollte ebenfalls vor und nach jeder Behandlung ihre Hände ebenfalls mit einem hautfreundlichen Desinfektionsmittel desinfizieren und darüber hinaus noch Einmalhandschuhe während der Behandlung tragen. Dadurch sind nicht nur ihre Kundinnen geschützt, auch sie selbst bewahrt sich mit diesen Maßnahmen vor einer Ansteckung mit Hautkrankheiten.

Desinfektionsmaßnahmen für Geräte

Saubere Arbeitsgeräte sind im professionellen Nagelstudio das A und O. Nicht nur, um Krankheitsübertragungen zu vermeiden, sondern auch, um Entzündungen zu verhindern. Denn auch kleinste Verletzungen der Nagelhaut, die von der Kundin gar nicht bemerkt werden, können sich durch Verunreinigungen entzünden. Wichtig ist, dass länger benutzte Instrumente vor der Desinfektion gründlich von Staub und Schmutz befreit werden. Nur so kann die Desinfektion vollständig wirken.

Für die Desinfektion der im Nagelstudio verwendeten Instrumente und Einrichtungsgegenstände gibt es unterschiedliche Methoden: Chemische Desinfektionsmittel für die Reinigung der Oberflächen (zum Beispiel von Tischen oder Handauflagen) chemische Desinfektion im Desinfektionsbad (in das die Instrumente für einen bestimmten Zeitraum eingelegt werden) Ultraschallreinigung (hier wird die Desinfektion durch Wärmeenergie erreicht, die Schmutzpartikel und Keime durch Schwingungen ablöst), Instrumenten-Sterilisation (dabei werden alle Mikroorganismen abgetötet, wobei diese Methode im Nagelstudio nur selten verwendet wird), Dampfsterilisation mit gesättigtem Wasserdampf oder Heißluftsterilisation bei einer Temperatur von 180 Grad für Metall, Glas und Porzellan (wird im Nagelstudio kaum eingesetzt)

Desinfektion nach Plan für sauberes Arbeiten

Für das professionelle Nagelstudio gibt es verschiedene bewährte Grundregeln für die Desinfektion aller Geräte, Oberflächen und Hautpartien, die bei der Behandlung in Kontakt kommen.

Grundlegend ist die gründliche Hände-Desinfektion, die vor und nach Kundenkontakt sowie nach Kontakt mit verschmutzten Materialen und Flächen vorgenommen werden sollte. Auch nach der Toilettenbenutzung sollte eine Handdesinfektion stattfinden.

Die Instrumenten-Desinfektion sollte direkt nach dem Gebrauch, am besten im Desinfektionsbad durchgeführt werden. Flächen und Fußböden sollten einmal täglich, gegebenenfalls nach dem Kundenwechsel stattfinden. Mit einem Desinfektionsmittel zum Sprühen können die Oberflächen nach jeder Kundin desinfiziert werden (ohne Nachwischen). Die Einmalhandschuhe müssen ebenfalls nach jeder Kundin ausgetauscht werden.

In einem Nagelstudio, in dem die Grundsätze der Desinfektion eingehalten werden, ist die Gefahr der Krankheitsübertragung sehr gering.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)