Handpeeling ein Muss für gepflegte Hände!

Handpeeling ein Muss für gepflegte Hände!

Handpeeling ein Muss für gepflegte Hände!

Einfache Pflege mit großer Wirkung mit Hilfe eines Handpeeling

Die Haut ist das größte Organ des Menschen, das regelmäßig alte Hautschuppen abwirft, dabei atmet sowie Freie Radikale reguliert und abwehrt. Bei diesen handelt es sich um Moleküle, die mit anderen Molekülen reagieren und Zelleiweiße zerstören und behindern. Somit sind sie sehr schädlich für die menschliche Haut, so dass man ihr regelmäßig bei der Häutung mit einem sanften Peeling helfen sollte. „Peeling“ kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie schälen oder pellen, so dass man es auch als Schälkur bezeichnen kann. Darunter versteht man eine kosmetische Behandlung der Hände, bei der die Haut weicher gemacht werden soll. Die Haut wird gereinigt, indem alte Hautschüppchen entfernt werden. Dieses Verfahren eignet sich besonders gut zur Vorbereitung für nachfolgende Behandlungen wie zum Beispiel eine Handmaske.

Moderne Pflege mit Tradition

Peelings sind jedoch keine moderne Erfindung der Neuzeit, da bereits vor Tausenden von Jahren die Menschen Sand und Schlamm sowie das Salz des Meeres, Kräuter und Blüten als natürliches Schönheitsmittel verwendeten. Diese sorgten wie das heutige Peeling für eine gesunde und glatte Haut. Heutzutage gibt es zahlreiche Produkte zu kaufen, um eine weiche und gepflegte Haut zu bekommen. Es gibt unterschiedliche Düfte und Inhaltsstoffe, die verschiedenste Effekte auf der Haut bewirken. So gibt es Peeling Produkte mit Meersalz und Algen, die die strapazierte Haut mit wertvollen Mineralien versorgen. Weiterhin gibt es Peeling Produkte mit Mandelkleie und Honig, die das Hautbild klären und beruhigen. Zu guter Letzt gibt es Peelings mit Kaffeegranulat, um die Durchblutung der Haut zu fördern. All diese Varianten wirken pflegend und sollten je nach Hauttyp individuell ausgewählt werden.

Chemisch oder Mechanisch?

Es gibt es zwei Arten: das mechanische und das chemische Peeling. Beim mechanischen Peeling kommt eine Art Lotion zur Anwendung, die durch grobkörnige Zusätze einen schmirgelnden Effekt erzielt. Alte Hautschuppen werden somit viel leichter entfernt. Die meisten dieser Mittel enthalten zum Beispiel Meersalz, Zuckerkristalle oder auch Tonerde, Sand oder Kunststoffpartikel.
Das chemische Peeling zeichnet sich durch Säuren aus, die Hornhautschichten zersetzen. Durch Abwaschen oder leichte Reibbewegungen können diese dann mühelos entfernt werden. Da oft aber auch Fruchtsäuren zum Einsatz kommen, sollten besonders Menschen mit empfindlicher Haut oder Allergiker auf solch ein Peeling verzichten und zum mechanischen Peeling greifen, das auch selbst hergestellt werden kann.
Dazu verwendet man neben Öl (z. B. Olivenöl) Zutaten wie Zucker oder grobes Salz. Beide Zutaten werden im Verhältnis 2:3 vermischt und auf die Hände aufgetragen, wie Handcreme mit leichtem Druck verrieben und zum Schluss lauwarm abgespült. Es eignen sich aber auch harte Bürsten oder spezielle Mikrofasertücher. Um den bestmöglichen Effekt mit dem Handpeeling zu erzielen, sollten die Hände anschließend mit einer pflegenden Creme oder Lotion eingecremt werden. Nach der Behandlung fühlen sie sich dann samtweich an.

Dieser Artikel war für Dich hilfreich? Wir freuen uns über Deine Anregungen und Feedback in der Kommentarbox!
Dein Nailfreaks Team

Related Handpflege & Fußpflege Articles

Similar Posts From Handpflege & Fußpflege Category

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)