Wachs, – und Paraffin – Der Extraservice!

Wachs, – und Paraffin – Der Extraservice!

Wachs, – und Paraffin – Der Extraservice!

Die Paraffin Technologie im Einsatz in den Fingernagel-Studios!

Unsere Hände sind unser wichtigstes Werkzeug, das oft starken Beanspruchungen ausgesetzt ist. Gerade jetzt in der Winterjahreszeit machen Kälte, trockene Heizungsluft und Klimaanlagen sie rau und spröde, im Sommer sorgen Hitze und Schweiß für Hautirritationen. Darüber hinaus können auch mechanische Einwirkungen durch körperliche Arbeit oder chemische Einflüsse die Haut schädigen, so dass sie rau und trocken wirkt. Abhilfe schafft hier ein Wachs- und Paraffingerät, das in den meisten professionellen Nagelstudios zum Behandlungsinventar gehört und auf verschiedene Arten angewendet werden kann.

Die gleiche wohltuende Wirkung hat ein Bad im Wachs- und Paraffingerät natürlich auch für die Füße, die im Winter durch das ständige Tragen von Schuhwerk und im Sommer durch barfuß Laufen und die Sonne beansprucht werden. Für Fußbäder in Paraffin gibt es Spezialgeräte mit größerem Volumen.

Funktionsweise des Wachs- und Paraffingerätes!

Bei der einfachen Variante wird Paraffin im Gerät über ein Wasserbad erwärmt. Wenn das Paraffin die erforderliche Temperatur erreicht hat und verflüssigt ist, legt die Kundin die Hände für ein angenehm wohltuendes und pflegendes Bad in das flüssige Wachs. Bei anderen Geräten, die vor allem für den mobilen Einsatz bestimmt sind, wird ein mit Paraffin befüllter Kunststoffhandschuh erwärmt, über den anschließend Frotteefäustlinge gezogen werden. So wird die Wärme über längere Zeit gehalten. Neben der pflegenden Wirkung kann ein Paraffinbad Schmerzen lindern und steife Fingergelenke wieder beweglich machen.

Vor dem Paraffinbad werden die Hände desinfiziert, ein Peeling oder eine Handmaske bereiten die Haut optimal auf die Behandlung im Wachs- und Paraffingerät vor. Ideal ist auch eine klassische Maniküre, bevor die Hände im Wachsbad gepflegt werden.

So wirkt das Paraffin!

Paraffin ist eine Mischung aus gesättigten Kohlenwasserstoffen. Für die Anwendungen  wird Weichparaffin verwendet, das bei einer Temperatur von ungefähr 45 Grad flüssig wird. Durch die Wärme öffnen sich die Poren der Haut und sie beginnt zu schwitzen. Da die Hand jedoch vom wasserundurchlässigen Paraffin umschlossen wird, gelangt die ausgetretene Körperflüssigkeit in die Haut zurück und sorgt so dafür, dass sie weich und geschmeidig wird und ihre Spannkraft zurückerhält. Darüber hinaus wird die Durchblutung gefördert und die Nagelhaut gepflegt. Insgesamt verbessert sich durch ein Handbad im Wachs- und Paraffingerät das Hautbild deutlich.

Handbäder mit Wachs- und Paraffingeräten im Nagelstudio dauern 15 bis 20 Minuten und können entweder mit geruchlosem Wachs oder Wachs in verschiedenen Duftvariationen durchgeführt werden. Beliebt sind zum Beispiel Heilkräuterdüfte wie Lavendel oder fruchtige Duftnoten wie Pfirsich. Zum Teil wird das Paraffin auch mit Vitamin E angereichert, das fettlöslich ist und die Fettsäuren der Zellmembranen schützt.

Dieser Artikel war für Dich hilfreich? Wir freuen uns über Deine Anregungen und Feedback in der Kommentarbox!
Dein Nailfreaks Team

Related Nagelstudio & Kosmetikstudio Articles

Similar Posts From Nagelstudio & Kosmetikstudio Category

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)