• Hallo Nadine!

    Na super, hat dann doch geklappt. Ja, meistens hilft dann einfach ein Gespräch.

    Wobei man auch hier als Chef sich denken könnte: Was!?! So ein überaus überdurchschnittliches Zeugnis und sie wurde doch nicht nach Fristablauf übernommen?! Komisch…

    Aber ich will Dich nicht verunsichern. So denken wirklich Hard…[Weiterlesen]

  • SORRY!! Ich meinte natürlich NADINE und nicht Susanne. Wie komme ich denn drauf?:blink:

    😛

  • Jetzt hat Nefertari ein bisschen Klarheit geschafft.
    Nicht falsch verstehen, ich wollte nicht den Klugscheißer spielen, aber wenn ich helfen kann, tu ich es auch.

    An Pharao: Weißt Du was die machen heutzutage? Die schreiben einfach Standardzeugnisse (ich rede jetzt aber mehr über die kaufmännischen Berufe), weil fast jeder mit einem sch…[Weiterlesen]

  • Es kommt halt auch darauf an, wie Du gearbeitet hast 🙂

    Klar, man kann an einem Arbeitszeugnis immer etwas ändern und es zum Positiven verbessern lassen, aber wie schon gesagt, es ist ganz ordentlich..

    Was Du auch machen kannst, es einfach mal mit Deiner Exchefin im Einzelnen durchzugehen. Du kannst sie ja fragen, wieso sie das so geschrieben…[Weiterlesen]

  • Momentmal: ihr arbeitsverhältnis endete gem. arbeitsvertrag?

    Hast du einen befristeten gehabt, oder wurdest Du gekündigt?

    Wenn er befristet war, soll sie es schreiben, weil so hört sich des danach an, als ob Dir gekündigt wurde.

  • Hi Nadine,

    Dein Arbeitszeugnis hat die Note 2. Es ist ganz ordentlich.

    Was eine 1 z. B. wäre, wenn sie geschrieben hätten […] arbeitete stets zur unserer VOLLSTEN zufriedenheit.

    Auch die anderen Formulierungen scheinen ganz ordentlich zu sein. Meiner Meinung nach steht hier nichts zwischen den Zeilen. Auch der Schlusssatz ist super, denn p…[Weiterlesen]

  • Du könntest doch die Farben in kleine Geldosen umfüllen, dann wärst Du solchen Fragen gar nicht ausgesetzt 😉

  • sweetlizzard;553106 wrote:
    Hmmmm-irgendwie bin ich grad am rechnen- bist Du da sicher mit den Daten?
    Ich meine mich zu erinnern meine ersten Gelnägel so etwa mit 20/21 gehabt zu haben- und das WAR Alessandro in Köln!
    Das ist jetzt aber locker 22 Jahre her- und das war da schon KEINE Neuheit mehr…..zumindest gab’s den Laden schon l…

    [Weiterlesen]

  • sweetlizzard;553106 wrote:
    Hmmmm-irgendwie bin ich grad am rechnen- bist Du da sicher mit den Daten?
    Ich meine mich zu erinnern meine ersten Gelnägel so etwa mit 20/21 gehabt zu haben- und das WAR Alessandro in Köln!
    Das ist jetzt aber locker 22 Jahre her- und das war da schon KEINE Neuheit mehr…..zumindest gab’s den Laden schon l…

    [Weiterlesen]

  • irgendwie habe ich ´mal gehört, dass die Hollywood-Stars viel früher den Bettlern die Nägel abkauften, um sie an ihre eigene zu modellieren… scarry oder?

  • naja.. nicht zu vergessen Silvia Troska, die 1989 ihr Unternehmen gründete, alessandro, und wirklich mit nichts angefangen hat, außer mit einem koffer, in dem sie von Los Angeles die ersten paar Gel-Einkäufe mit nach Europa nahm. 1990 stellte sie dann den ersten säurefreien Kunststoff für die Nagelverlängerung vor. Und dann ging es bergauf!!